Angebote zu "Natur" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Materie als Feld
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vennlllan das Vesen der Quantentheorie kurz kennzeichnen soll, so ist sie die Lehre von der Rolle, die das elementare Virkungsquantum h in der Natur spielt, und diese besteht in der gegenseitigen Begrenzung des anschaulichen Teilchenbildes und des anschaulichen Vellen-oder Feld bildes bei Licht und bei :Materie. Eine logisch abgeschlossene Theorie ist sie aber nur in begrenztem Sinne: die quantentheoretische Abänderung der nichtrelativistischen Punktmechanik einerseits und die quanten theoretische Abänderung einer anschaulichen Feldtheorie der Materie nicht zu rascher Strömungsgeschwindigkeit andererseits, haben den gleichen physikalischen Inhalt. Schon die Beschreibung des Elektronen spins und die Quantisierung von Feldern mit dem +-Zeichen weisen über diesen Rahmen hinaus. Der Zugang zu einer solchen auf den Dualismus Teilchen·-Feld zu gründenden Theorie von der Seite des Teilchenaspektes her ist vor allem dadurch begrenzt, daß es eine klassische Punktmechanik für relativistische Teilchengeschwindigkeiten nicht gibt wegen der endlichen Ausbreitungs geschwindigkeit von Kraftwirkungen. Es schien darum zunächst aus sichtsvoller, von der Seite des Feldaspektes her weiter vorzudringen. Die quantentheoretische Abänderung dieser anschaulichen Feldtheorie gelang mit verläßlichen Ergebnissen über den Fall nichtrelativistischer Strö mungsgeschwindigkeiten hinaus und erschloß eine vertiefte Auffassung des Spins von Teilchen (0, hj2, h), der chemischen Kraft und der Kern kraft und gab einen Zugang zu den Umwandlungen von Elementar teilchen. Sie stieß dann auch an Schwierigkeiten, ähnlich wie in einer klassischen Theorie, die die Vorstellung von Feld und punktförmigem Teilchen gleichzeitig benutzt, sie sind heute wohl noch nicht überwunden.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Elektronen
26,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"In Maxwells Electricity, die im Jahre 1873 erschien, findet sich im 57. Abschnitt, wo von der Entladung der Elektrizität durch Gase, namentlich durch verdünnte Gase, die Rede ist, der folgende Satz: Diese und viele andere Erscheinungen der elektrischen Entladung sind sehr wichtig, und wenn sie besser verstanden werden, so werden sie wahrscheinlich viel Licht über die Natur der Elektrizität sowie über die Natur der Gase und des den Raum erfüllenden Mediums verbreiten".Diese Prophezeiung ist durch den Fortschritt der Wissenschaft reichlich in Erfüllung gegangen, und ohne Zweifel sind noch weitere Fortschritte in dieser Richtung zu erwarten. Zunächst das Studium der Leitung durch Flüssigkeiten und sodann das Studium der Leitung durch Gase, in Verbindung mit dem Studium der Strahlungserscheinungen, hat in den letzten Jahren unsere Kenntnisse bedeutend erweitert und ein neues Kapitel, ja einen neuen Band der Physik eröffnet.Das vorliegende Buch ist im allgemeinen für Studierende der allgemeinen Physik und zum Teil für Spezialisten bestimmt. Der größte Teil desselben kann als Darstellung eines Gegenstandes betrachtet werden, der das Interesse aller Gebildeten in hohem Grade beanspruchen darf."Dieses Buch über Elektronen oder, die Natur und die Eigenschaften der negativen Elektrizität ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1907. Illustriert mit zahlreichen historischen Abbildungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Bewusstsein - ein neurobiologisches Rätsel
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis vor 50 Jahren dachten viele, es sei unmöglich, das Geheimnis des Lebens zu verstehen. Dann entdeckten die beiden Wissenschaftler James Watson und Francis Crick die Struktur der DNA, was grundlegend die Sichtweise veränderte, wie wir uns in der natürlichen Ordnung der Dinge sehen. Heute stehen wir einer ähnlichen Herausforderung gegenüber, wenn wir die materielle Basis des Bewusstseins bestimmen wollen. Das Bewusstsein ist eines der letzten großen ungelösten Rätsel der Wissenschaft - und sicherlich das größte der Biologie. Wir können den salzigen Geschmack von Kartoffel-Chips spüren, den unverkennbaren Geruch von Hunden wahrnehmen, wenn sie im Regen waren, und kennen das besondere Gefühl, wenn man nur an den Fingerkuppen hängend viele Meter über dem sicheren Boden in einer Felswand klettert. Wie können diese Eindrücke aus den Neuronen und den mit ihnen assoziierten Synapsen und molekularen Prozessen entstehen? Die Frage nach dem Bewusstsein hat die Ideen von Philosophen, Wissenschaftlern, Ingenieuren und den denkenden Menschen generell beflügelt.Was ist Bewusstsein? Wie passt es sich ein in unser Universum? Wozu ist es Nütze? Kommt es nur beim Menschen vor? Warum laufen so viele unserer tagtäglichen Handlungen bewusst ab? Antworten auf diese Fragen werden ein neues Bild kreieren, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. In diesem Sachbuch, das aufgrund seines Schreibstils - ein Glossar erläutert die Fachausdrücke - für den interessierten Menschen mit Grips ebenso geeignet ist wie - aufgrund der exakten Literaturhinweise - für den Wissenschaftler oder Studenten, ergründet Christof Koch, einer der international renommiertesten Forscher in der Bewusstseins-Forschung, die der subjektiven Wahrnehmung von Mensch und Tier zugrunde liegende biologische Grundlage. Er erklärt das Gedankengerüst, das er und Francis Crick entwickelt haben, um das alte Leib-Seele-Problem zu verstehen. Das Herzstück dieses Gerüstes ist ein tragender Ansatz, die neuronalen Korrelate des Bewusstseins zu entdecken und zu charakterisieren, feine, flackernde Muster von Gehirnaktivität, die wirklich jeder bewussten Erfahrung zugrunde liegen. Ausgehend von umfangreichen anatomischen, physiologischen, klinischen, psychologischen und philosophischen Ansätzen und Daten umreißt dieses anspruchsvolle Sachbuch die wissenschaftliche Grundlage von Bewusstsein, zeigt die Grenzen unseres Wissens auf und beschreibt Versuche, die durchgeführt werden müssen, um dieses Rätsel erfolgreich abzuschließen. Koch beschließt sein Buch mit den folgenden Gedanken: "Warum sollte Wissen meine Wertschätzung der Welt um mich herum verringern? Ich bin mir dessen sehr wohl bewusst, dass alles, was ich sehe, schmecke, fühle oder berühre aus 92 Elementen aufgebaut ist. ... Das diesen Elementen zugrunde liegende Periodensystem wiederum ist aus einer noch grundlegenderen Dreiheit von Protonen, Neutronen und Elektronen aufgebaut. ... Und nichts von dem geistigen Verständnis verringert meine Liebe zum Leben und zu den Menschen, zu Hunden, der Natur, Büchern oder Musik um mich herum auch nur um ein bisschen." ... "Mit dem Ende des Lebens hört auch das Bewusstsein auf, denn ohne Gehirn gibt es keinen Verstand. Doch diese unwiderruflichen Fakten schließen nicht den Glauben an Seele, Wiedergeburt und an Gott aus."

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Bewusstsein - ein neurobiologisches Rätsel
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bis vor 50 Jahren dachten viele, es sei unmöglich, das Geheimnis des Lebens zu verstehen. Dann entdeckten die beiden Wissenschaftler James Watson und Francis Crick die Struktur der DNA, was grundlegend die Sichtweise veränderte, wie wir uns in der natürlichen Ordnung der Dinge sehen. Heute stehen wir einer ähnlichen Herausforderung gegenüber, wenn wir die materielle Basis des Bewusstseins bestimmen wollen. Das Bewusstsein ist eines der letzten grossen ungelösten Rätsel der Wissenschaft - und sicherlich das grösste der Biologie. Wir können den salzigen Geschmack von Kartoffel-Chips spüren, den unverkennbaren Geruch von Hunden wahrnehmen, wenn sie im Regen waren, und kennen das besondere Gefühl, wenn man nur an den Fingerkuppen hängend viele Meter über dem sicheren Boden in einer Felswand klettert. Wie können diese Eindrücke aus den Neuronen und den mit ihnen assoziierten Synapsen und molekularen Prozessen entstehen? Die Frage nach dem Bewusstsein hat die Ideen von Philosophen, Wissenschaftlern, Ingenieuren und den denkenden Menschen generell beflügelt. Was ist Bewusstsein? Wie passt es sich ein in unser Universum? Wozu ist es Nütze? Kommt es nur beim Menschen vor? Warum laufen so viele unserer tagtäglichen Handlungen bewusst ab? Antworten auf diese Fragen werden ein neues Bild kreieren, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. In diesem Sachbuch, das aufgrund seines Schreibstils - ein Glossar erläutert die Fachausdrücke - für den interessierten Menschen mit Grips ebenso geeignet ist wie - aufgrund der exakten Literaturhinweise - für den Wissenschaftler oder Studenten, ergründet Christof Koch, einer der international renommiertesten Forscher in der Bewusstseins-Forschung, die der subjektiven Wahrnehmung von Mensch und Tier zugrunde liegende biologische Grundlage. Er erklärt das Gedankengerüst, das er und Francis Crick entwickelt haben, um das alte Leib-Seele-Problem zu verstehen. Das Herzstück dieses Gerüstes ist ein tragender Ansatz, die neuronalen Korrelate des Bewusstseins zu entdecken und zu charakterisieren, feine, flackernde Muster von Gehirnaktivität, die wirklich jeder bewussten Erfahrung zugrunde liegen. Ausgehend von umfangreichen anatomischen, physiologischen, klinischen, psychologischen und philosophischen Ansätzen und Daten umreisst dieses anspruchsvolle Sachbuch die wissenschaftliche Grundlage von Bewusstsein, zeigt die Grenzen unseres Wissens auf und beschreibt Versuche, die durchgeführt werden müssen, um dieses Rätsel erfolgreich abzuschliessen. Koch beschliesst sein Buch mit den folgenden Gedanken: 'Warum sollte Wissen meine Wertschätzung der Welt um mich herum verringern? Ich bin mir dessen sehr wohl bewusst, dass alles, was ich sehe, schmecke, fühle oder berühre aus 92 Elementen aufgebaut ist. ... Das diesen Elementen zugrunde liegende Periodensystem wiederum ist aus einer noch grundlegenderen Dreiheit von Protonen, Neutronen und Elektronen aufgebaut. ... Und nichts von dem geistigen Verständnis verringert meine Liebe zum Leben und zu den Menschen, zu Hunden, der Natur, Büchern oder Musik um mich herum auch nur um ein bisschen.' ... 'Mit dem Ende des Lebens hört auch das Bewusstsein auf, denn ohne Gehirn gibt es keinen Verstand. Doch diese unwiderruflichen Fakten schliessen nicht den Glauben an Seele, Wiedergeburt und an Gott aus.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Durchs Universum mit Naturkonstanten
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit Naturkonstanten werden aktuelle Fragen der Physik beantwortet. Die Thesen des Autors sind neuartig, präzise und überraschend: Für die genaue Berechnung der Sterngeschwindigkeiten in den Spiralarmen der Galaxien ist keine DUNKLE MATERIE erforderlich. Die Dichte der DUNKLEN ENERGIE wird mit Naturkonstanten exakt berechnet. Analog zu Einsteins KOSMOLOGISCHER KONSTANTE Lambda gibt es die MIKROKOSMOS-KONSTANTE Sigma. Naturkonstanten liefern die realen Abmessungen der ELEKTRONen. Der PROTON-RADIUS kann genau berechnet werden. Die NEUTRINOS haben Abmessungen! Für die RUHMASSEN der Elementar-Partikel der ersten Teilchenfamilie existieren einfache Strukturgleichungen. DIRACS und EDDINGTONS Grosse kosmische ZAHLEN ergeben sich aus einer bekannten und einer neuen Konstante. Es gibt im Universum zwei Elementar-Wechselwirkungen und zwei Super-Wechselwirkungen. Im etablierten Gebäude der Physik fehlen noch zwei Kräfte. Die Struktur der Natur wird mit SECHS GRUNDKRÄFTEN einfach abgebildet: Die elektrische und die inerte Elementar-Kraft, die repulsive infinit-symmetrische Kraft, die repulsive finit-symmetrische Kraft, die attraktive infinite Gravitationskraft und die attraktive finite starke Kraft. Es gibt eine weitere Variante zur NEUDEFINITION des KILOGRAMMS mit Naturkonstanten. Die Grössen und Konstanten des Makrokosmos und des Mikrokosmos können anhand von 34 Bildern und 36 Tabellen im Überblick betrachtet werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Moderne Probleme der Metallphysik
104,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein starkes Jahr nach dem Erscheinen des ersten Bandes wird nun mehr der zweite Band der 'Moderne Probleme der Metallphysik' vorgelegt. Dieser führt zunächst im siebten Kapitel die Behandlung der elektronischen Struktur der Kristalle weiter. Während sich das sechste Kapitel im wesentlichen auf die Ein-Elektronen-Theorie stützte, befasst sich das siebte Kapitel mit Viel-Elektronen-Problemen. Das für die Kristallphysik wichtigste dieser Probleme ist zweifellos die Frage nach dem Zustandekommen und der Natur der chemischen Bindung. Die Behandlung dieser Frage in Kapitel sieben leitet über zum Hauptthema des vorliegenden Bandes, zum Ferromagnetismus der Metalle. In Kapitel sieben werden die quantentheoretischen Grundlagen des Ferromagnetis mus, insbesondere die heutigen Vorstellungen über die Entstehung der spontanen Magnetisierung der Übergangsmetalle Eisen, Kobalt und Nickel sowie deren Legierungen, besprochen. Die Viel-Elektronen-Theorie der Kristalle ist in den letzten Jahren der Gegenstand intensiver, zum Teil recht erhebliche mathematische Anforderungen stellender For schungen gewesen, die bereits in zusammenfassenden Darstellungen und Büchern ihren Niederschlag gefunden haben. Diese Arbeitsrichtungen werden in der vorliegenden Darstellung allenfalls gestreift; es kam uns in erster Linie darauf an, mit Hilfe durchsichtiger physikalischer Vor stellungen einen Einblick in die theoretischen Grundlagen der übrigen in diesem Werk behandelten Gebiete der Metallphysik zu geben. Trotz dem wird der Kenner selbst in dieser einfachen Behandlungsweise einige neue Gedanken und Überlegungen finden. Das grosse Gebiet der Magnetisierungskurve der Ferromagnetika wurde in zwei Kapitel aufgeteilt. In beiden wird die Existenz der ferro magnetischen Grundgrössen, wie spontane Magnetisierung, Austausch wechselwirkung, Magnetostriktion etc.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Alles NANO - oder was?
27,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Perfektion der Mücke oder ein Reiseführer in die NANO-Welt Alles NANO, oder was? Das fragen sich immer mehr Menschen. Die Computer werden intelligenter, die Handys kleiner. Die Nanotechnologie bietet schon heute beachtliche Anwendungen. Noch mehr allerdings faszinieren die Möglichkeiten, die in der Zukunft liegen, zum Beispiel in der Medizin. Können spezielle Nanopartikel tatsächlich bald gezielt Krebszellen attackieren? Zeit für eine Bestandsaufnahme: Was ist Nanotechnologie? Wo kommt sie bereits zum Einsatz? Was kann sie in Zukunft leisten? Und welche Gefahren sind mit ihr verbunden? All diese Fragen beantwortet Gert Ganteför, im richtigen Leben Physikprofessor, in diesem dem Buch. Beste NANO-Lehrmeisterin: die Natur Die Natur ist dabei der reizvolle Ausgangspunkt des Buches, denn sie ist »die wahre Meisterin der Nanotechnologie«, wie Ganteför betont. Naheliegend dass der Autor zunächst einmal die Gesetze erklärt, die in der Welt der Moleküle, Atome und Quanten herrschen. Dringt man zum Beispiel in den Bereich von unter 100 Nanometern vor - zum Vergleich: Blutkörperchen sind zehnmal grösser - spielen die Naturgesetze verrückt. Elektronen fliegen durch Barrieren, Teilchen können an mehreren Orten gleichzeitig sein und auch das Licht verlässt seine Bahnen. Der Mensch beginnt gerade erst zu verstehen, welche Chancen und Risiken dieser noch unerforschte Bereich bereithält. Dieses Buch ist der unverzichtbare Reiseführer in die Welt der Nanotechnologie - verständlich, unterhaltsam, spannend.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Har elektronen en inre struktur?
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ur innehållet. Människan har i alla tider försökt förstå och filosoferat över hur världen egentligen är uppbyggd och fungerar. Kaosteorin, som är den viktigaste av nya teoribildningar under senare delen av 1900-talet, har tyvärr inte kunnat integreras i den moderna fysiken.Trots ihärdiga försök an många fysiker och matematiker. Matematikens diktatur. Diktator Matematik tycks sakna förmåga att uttrycka annat än mekaniska ting och processer. Att behandla världen som om den enbart har en mekanisk sida binder den också till ett slags evighetstänkande, till att den till sin natur är Absolut, dvs ett religiöst tänkande. Fysiken och kosmologin Hela den moderna fysikens projekt kom att spåra ur under 1920-talet. Då man inte snabbt nog kunde få en klar bild av hur ljuset och en ljusfoton fungerade övergav man tanken på förståelse för att med Niels Bohr och Heisenberg i spetsen införa metafysiska element i fysiken. Den nya naturliga partikelteorin och byggstenarna. Allt behov av kvarkar och gluoner (klisterpartiklar) försvinner med den nya partikelteorin medan många andra inte alls visar sig vara fundamentala utan är sammansättningar av fotoner och neutriner. Detta gäller t.ex. elektronen och protonen. En metod ges att slå sönder och klyva elektronen? Något för CERN att pröva?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Alles NANO - oder was?
27,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Perfektion der M cke oder ein Reisef hrer in die NANO-Welt Alles NANO, oder was? Das fragen sich immer mehr Menschen. Die Computer werden intelligenter, die Handys kleiner. Die Nanotechnologie bietet schon heute beachtliche Anwendungen. Noch mehr allerdings faszinieren die M glichkeiten, die in der Zukunft liegen, zum Beispiel in der Medizin. K nnen spezielle Nanopartikel tats chlich bald gezielt Krebszellen attackieren? Zeit f r eine Bestandsaufnahme: Was ist Nanotechnologie? Wo kommt sie bereits zum Einsatz? Was kann sie in Zukunft leisten? Und welche Gefahren sind mit ihr verbunden? All diese Fragen beantwortet Gert Gantef r, im richtigen Leben Physikprofessor, in diesem dem Buch. Beste NANO-Lehrmeisterin: die Natur Die Natur ist dabei der reizvolle Ausgangspunkt des Buches, denn sie ist die wahre Meisterin der Nanotechnologie , wie Gantef r betont. Naheliegend dass der Autor zun chst einmal die Gesetze erkl rt, die in der Welt der Molek le, Atome und Quanten herrschen. Dringt man zum Beispiel in den Bereich von unter 100 Nanometern vor zum Vergleich: Blutk rperchen sind zehnmal gr er spielen die Naturgesetze verr ckt. Elektronen fliegen durch Barrieren, Teilchen k nnen an mehreren Orten gleichzeitig sein und auch das Licht verl sst seine Bahnen. Der Mensch beginnt gerade erst zu verstehen, welche Chancen und Risiken dieser noch unerforschte Bereich bereith lt. Dieses Buch ist der unverzichtbare Reisef hrer in die Welt der Nanotechnologie verst ndlich, unterhaltsam, spannend.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot